… in den Kitas

mit der GOSLARER HOCKEY BOX

  • 1. Preis? Sabine Hahn!

    Aktiv-Lesung in der ev. Kita am Vienenburger See

    Die „Schlauhasen“ der ev. Kita Am Vienenburger See freuten sich am 28.06.2022 über die Aktiv-Lesung der Autorin Sabine Hahn aus Frankfurt. „Ich war noch nie ein erster Preis!“, freute sich Sabine.

    Die Anreise war eine weite und startete für Sabine bereits um 5:30 Uhr. Pünktlich wie verabredet traf sie in Vienenburg ein, und unser 1V stand ihr als Adjutant den ganzen Tag helfend zur Seite. „Ehrensache! Sabine soll schließlich unseren Verein und Goslar in bester Erinnerung behalten“, sagte Volker dazu. Kurz vor 11:00 Uhr öffneten sich dann vorsichtig und zurückhaltend die Türen und 40 Kinder kamen mit ihren Stühlen im Gepäck neugierig ins Forum der Kita, das schön geschmückt und passend hergerichtet nicht wiederzuerkennen war. Sabine erklärte unseren Sport und freute sich über viele richtige und auch spannende Antworten. Sie zeichnete ihre Hauptfiguren Lena, Max und Lars gekonnt auf Papier und las Auszüge aus dem ersten Band der Hockey-Kids vor. Die Kinder und auch die anwesenden Erzieherinnen sowie Volker Bäcker von der Bürgerstiftung als auch Dagmar Kleudgen von der Volksbank Nordharz eG hörten gespannt zu. Die Zeit verging wie im Flug! Abschließend musste Sabine noch ganz viele Autogramme geben. Es bildete sich eine lange Schlange, aber Sabine und auch die Kinder, denen die Begeisterung deutlich anzusehen war, waren sehr geduldig. Was für einen unvergessenen Vormittag durften die Kinder verbringen?!

    Bevor Adjutant Volker Sabine noch zum Essen in eine Nahe der Jakobikirche gelegene Außengastronomie ausführte und anschließend mit ihr noch durch Goslar und entlang der Wallanlagen ging, wollte Sabine noch unsere Hockeyanlage sehen. Bereitwillig posierte sie für ein Foto an unserem Schaukasten neben dem ausgehängten Hockey-Kids-Plakat.

    Um 19:39 Uhr kam die Nachricht, dass Sabine wieder zu Hause angekommen ist. Uns bleibt nun nichts weiter übrig, als uns bei ihr dafür zu bedanken, dass sie diese weite Anreise auf sich genommen hat und eine so tolle und super vorbereitete Aktiv-Lesung durchführte. „Ich komme gerne wieder nach Goslar!“, sagte Sabine abschließend. Wir werden sie beim Wort nehmen. Ein großer Dank geht auch an die Bürgerstiftung für Goslar und Umgebung, die die Lesung möglich machte.

  • And the winner is …

    … die ev. Kita Am Vienenburger See!

    Die neunköpfige Jury wurde zu einem digitalen Rundgang durch die eingereichten Wettbewerbsbeiträge eingeladen und hat sich für den Wettbewerbsbeitrag einer Kita entschieden, die mit der Aktivlesung der Autorin Sabine Hahn den ersten Preis erhalten wird. Es war eine denkbar knappe Entscheidung der Jury, doch der Wettbewerbsbeitrag der ev. Kita Am Vienenburger See hatte letztendlich die Nase vorn. Herzlichen Glückwunsch!

    Wir möchten uns auf diesem Wege bei allen Kitas für all die vielen und kreativen Einsendungen zu unserem Malwettbewerb bedanken! Das war überwältigend und ging weit über unsere Erwartungen hinaus: Es wurden gebastelte und angemalte Aggis als Schmuck an die Decke gehängt, ein Hockeyspielfeld gemalt und mit selbstgebastelten Spielern versehen und und und. „Ich bin froh, nicht Mitglied der Jury gewesen zu sein, denn eine Entscheidung wäre mir nicht leicht gefallen“, sagte unser 1V Volker Barckmann dazu. Auf allen Fotos war zu sehen, mit welchem Engagement, mit welcher Ernsthaftigkeit, Professionalität und Freude in den Kitas gearbeitet wird und auch, wie viel Spaß es den Kindern gemacht hat, einmal mehr über Hockey zu erfahren. Großartig!

    Am 01.06.2022 war es dann so weit: Der Preis konnte übergeben werden. Dazu machte sich unser 1V in Vertretung für die Jury auf den Weg nach Vienenburg und wurde schon an der Pforte durch das Wir-Sind-Dabei-Schild freundlich begrüßt.

    Neben dem Gutschein für die Lesung hatte Volker einen GHC09-Becher der neusten Edition als Gutscheinträger im Gepäck sowie einen „ausgewachsenen“ Hockeyschläger für die Erzieherinnen und Erzieher, damit sie bei der Vorführung der Übungen auch eine super Figur abgeben können.

    Das Bild zeigt Kinder der Vorschulgruppe „Schlauhasen“ sowie hinten v.l.n.r. Sarah Festerling, Andrea Mittendorf, unseren 1V und die Leiterin der Einrichtung Sabine Walbracht.

    Auf dem mitgebrachten Plakat der Hockey-Kids, das Andrea Mittendorf hochhielt, erkannten sich einige Kinder sofort wieder und fanden Gefallen an den rotgepunkteten Stutzen.

    Wissbegierig fragte unser 1V nach den Erfahrungen im Umgang mit der GOSLARER HOCKEY BOX. Er bekam durchweg positive Rückmeldungen und sagte dazu: „Genau so haben wir uns die Nutzung vorgestellt!“ Und auch den Kindern hat der Aktionstag richtig gut gefallen. Natürlich wurde auch in Augenschein genommen, wie und wo die Boxen hier in der Kita gelagert werden.

    Wir möchten sehr gerne mit den teilnehmenden Kitas in engem Kontakt bleiben und jährlich zu einem Netzwerktreffen einladen, um in den Erfahrungsaustausch zu treten und um Wünsche zu erfragen, damit die GOSLARER HOCKEY BOX kontinuierlich weiterentwickelt, ergänzt und komplettiert werden kann. Die Einladung folgt!

    Die ev. Kita Am Vienenburger See befindet sich aktuell in Terminabsprache mit der Autorin. Selbstverständlich ist auch die Jury und die Bürgerstiftung für Goslar und Umgebung, die die Kosten der Lesung trägt, zu der Aktivlesung eingeladen und wird frühestmöglich informiert!

  • Malwettbewerb 2022

    für Kitas im Netzwerk GOSLAR SPIELT HOCKEY !

    Weitere Informationen auch zu den Modalitäten finden sich hier.

  • GOSLARER HOCKEY BOX

    Materialübergabe an die Kitas

    Die Vertreterinnen und Vertreter von 20 Kitas nahmen am 3.12.2021 ihre GOSLARER HOCKEY BOX in Empfang. Dieser vorläufige Höhepunkt des Projektes, für das der Goslarer Hockey Club 09 e.V. Teile seines Preisgeldes von den Sternen des Sports 2019 nutzte sowie weitere Unterstützung durch großzügige Sponsoren erfuhr, sollte seiner würdig planmäßig im Rahmen einer Festveranstaltung stattfinden.

    Doch anstatt in der hübsch hergerichteten und wohltemperierten Hockeybaude mit vielen Festreden und bei leckerem Büfett, fand dieser Festakt nun draußen bei Dunkelheit, frostigem Wind und unter 2G+ – Bedingungen statt. „Wir bewerten die Corona-Situation kritisch und wollten auf gar keinen Fall und unter keinen Umständen ein Risiko eingehen; deshalb haben wir uns für dieses ungewöhnliche und vielleicht auch überzogen sichere Format entschieden“, verriet der 2. Vorsitzende Andreas Quante. Schließlich wollen und sollen die Kitas starten, zumal vor zwei Wochen der Kita-Hockeylehrgang standfand, in dem die Erzieherinnen und Erzieher u.a. die Übungen aus dem extra für dieses Projekt erstellten ‚Hockey-Übungsbuch für Kitas‘ unter Leitung von fünf Goslarer Hockeytrainern durchführten.

    Zusätzlich zu den drei Boxen „zum Lesen“, „zum Spielen“ und „zum Malen“ erhielten die Kitas Informationsmaterialien und Aufkleber sowie einen kleinen Stempel. Die Episode mit dem Stempel muss kurz erzählt werden: Die Teilnehmenden des Kita-Hockeylehrgangs äußerten den Wunsch, die linke Hand der Kinder, die den Hockeyschläger am Knauf hält, markieren zu können, und meinten, ein Stempel des Maskottchens Aggi wäre dafür sehr hilfreich. Dieser Vorschlag wurde prompt umgesetzt, und der Goslarer Hockey Club 09 e.V. freut sich sehr über nützliche Hinweise, um seine Projektidee auch weiterhin optimieren zu können. Das Einbringen von Ergänzungswünschen durch die Kitas kann zukünftig in den regelmäßigen Netzwerktreffen vonstattengehen, die der Verein organisieren und durchführen wird.

    Als die Erzieherinnen und Erziehern mit warmen Worten verabschiedet wurden, spendeten sie spontan Applaus. Darüber freuten sich John Marwitz, Jan Barckmann, Hanno Krahnert und Volker Barckmann vom Goslarer Hockey Club 09 e.V., Dagmar Kleudgen von der Volksbank Nordharz eG sowie Sven Busse von der Stadt Goslar.

    „Jede Sekunde unseres ehrenamtlichen Einsatzes und jeder Cent des verwendeten fünfstelligen Betrages sind bestens investiert“, ist sich Volker Barckmann (1.Vorsitzender) sicher und ergänzt, „ich würde mich sehr freuen, wenn unsere Idee von anderen Vereinen aufgegriffen werden würde.“ Dabei meint er nicht nur andere Hockeyvereine in Deutschland, die längst über den Deutschen Hockey-Bund in Regionalkonferenzen über das Goslarer Projekt informiert sind, sondern auch weitere Vereine anderer Sportarten. Als Verein solle man sich seiner gesellschaftlichen Verpflichtung stellen und den sozialen Auffälligkeiten bei den Kindern entgegenwirken, so Barckmann, und eine Sportart, die als Mannschaft betrieben werde, könne das besonders gut.

    Wie geht es nun weiter? Anfang des Jahres wird der Goslarer Hockey Club 09 e.V. einen Malwettbewerb zum Thema Hockey ausschreiben, an dem sich die Kitas beteiligen können. Eine Jury, die aus Vertretern des Vereins, den Förderern und Unterstützern sowie der Autorin Sabine Hahn, deren Bücher sich in der GOSLARER HOCKEY BOX „zum Lesen“ befinden, gebildet wird, begutachtet die eingegangenen Wettbewerbsbeiträge und entscheidet sich für einen Sieger – das wird sicher keine leichte Aufgabe! Die siegreiche Kita kommt in den Genuss, zu einer Aktiv-Lesung der Autorin Hahn eingeladen zu werden, die extra aus Frankfurt zum Goslarer Hockey Club 09 e.V. anreisen wird. Dieser Malwettbewirb wird zukünftig jährlich ausgeschrieben. Abschließend verrät Barckmann: „Wir werden uns mit diesem Vorhaben erneut bei den ‚Sternen des Sports‘ bewerben.“

  • Kita Hockeylehrgang

    Wir sind am 20.11.2021 einen weiteren großen Schritt in unserem Projekt GOSLARER HOCKEY BOX gegangen: 25 Erzieherinnen und Erzieher sind unserer Einladung gefolgt, um die 15 Übungen aus unserem „Hockey-Übungsbuch für Kitas“ unter Anleitung einmal selber durchzuführen. Auch diese Veranstaltung lief unter 2G plus tagesaktuellem Test in der Halle Wachtelpforte ab.

    Bevor fünf gleich große Gruppen gebildet wurden, begrüßte unser 1V und stellte den geplanten Ablauf des Lehrganges vor. Anschließend gab Jelena eine anschauliche Einführung in Schlägerhaltung und Ballführung. Mia, Tim, Steffi, John und Jelena leiteten dann die Übungen in ihren Gruppen an. Es war eine große Freude für unsere beiden Vorsitzenden mit anzuschauen, mit welchem Spaß an der Sache die Übungen durchgeführt wurden. Die beiden beobachteten das Spektakel, steckten ihre Köpfe zusammen und schmiedeten wieder einmal Pläne…

    Die beiden waren begeistert, dass von den Erzieherinnen und Erziehern wertvolle Hinweise zum Inhalt der GOSLARER HOCKEY BOX kamen. Das spiegelt wider, mit welcher Ernsthaftigkeit und mit welchem Pragmatismus die Lehrgangsteilnehmerinnen und Lehrgangsteilnehmer agierten. Unser 1V versprach, die GOSLARER HOCKEY BOX „zum Spielen“ mit einem Aggi-Stempel z.B. zur Kennzeichnung der linken Hand zu ergänzen.

    Am Ende stellten wir uns zu einem Abschlussfoto auf. Fast wirkte es so, als ließe sich die Hockeynationalmannschaft ablichten, denn der DHB stellte extra für diese Teilnehmenden Trikots zur Verfügung. Alle Erzieherinnen und Erzieher freuten sich sehr über diese tolle Geste und bedanken sich auf diesem Wege beim DHB. Darüber hinaus erhielten sie eine Teilnahmebescheinigung.


GOSLAR SPIELT HOCKEY ! ist für die Goslarer Grundschulen langfristig und auf Nachhaltigkeit ausgelegt. Diese Zielgruppe soll mit dem Projekt »GOSLARER HOCKEY BOX« auf die Kindertagesstätten (Kitas) im Bereich der Stadt Goslar ausgeweitet werden.

Durch unser gesellschaftliches Engagement wollen wir die Kindertagesstätten im Bereich der Stadt Goslar unabhängig ihrer Trägerschaft in ihrer herausragenden und immens wichtigen weil besonders nachhaltigen Arbeit unterstützen. Die Kitas erhalten dazu zur Ausgestaltung und Durchführung eines besonderen Aktionstages oder einer Aktionswoche u.a. pädagogisch durchdachte konfektionierte und gemeinsam mit Erzieherinnen und Erziehern und lizensierten Hockeytrainerinnen und –trainern in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Hockey-Bund e.V. (DHB) entwickelte Hockeyboxen zum Vorlesen, zum Spielen und zum Malen:

  • Der GHC09 bietet allen Goslarer Kitas an, aktiv am Projekt GOSLARER HOCKEY BOX teilzunehmen. Ihnen wird zur sichtbaren Teilnahme ein Wir-sind-dabei-Schild auf der Kick-Off-Veranstaltung übergeben.
  • Der GHC09 überreicht den teilnehmenden Kitas in einer weiteren Veranstaltung die GOSLARER HOCKEY BOX „zum Lesen“, in der sich vier altersgerechte Bücher zum Vorlesen sowie themenbezogene Anschauungs- und Anfassungsmaterialen befinden.
  • Der GHC09 überreicht den teilnehmenden Kitas die GOSLARER HOCKEY BOX „zum Spielen“, in der sich alle Materialien befinden, die zum Hockeyspielen benötigt werden. Darüber hinaus befinden sich diverse und mit dem DHB ausgearbeitete, bewährte sowie visualisierte Anleitungen für Übungen in dieser Box, die mit dem bereitgestellten Materialien durchgeführt werden können. Eine Verlinkung zu Videos, in denen die Übungen gezeigt werden, komplettiert diese Box.
  • Der GHC09 überreicht den teilnehmenden Kitas die GOSLARER HOCKEY BOX „zum Malen“. Eine Vielzahl von altersgerechten Buntstiften und speziell von einem Grafiker erstellte themenbezogene Motive als Mal-Vorlagen liegen in dieser Box. In der Summe sind dies neben weiteren Materialien >100 Stifte und >2000 Kopien sowie Kopiervorlagen, die gerne weiter genutzt werden sollen.
  • Der GHC09 lädt interessierte Erzieherinnen und Erzieher der teilnehmenden Kitas zu einem Kita-Hockeylehrgang ein, in dem neben theoretischen Inhalten auch ein Praxisanteil zur Durchführung der sportmotorischen Übungen, deren Anleitungen und Materialien sich in der GOSLARER HOCKEY BOX „zum Spielen“ befinden, stattfinden soll. Die Übungen werden auch sehr anschaulich in einem Video zur Verfügung gestellt.
  • Der GHC09 ruft jährlich einen Malwettbewerb aus, an dem sich die teilnehmenden Kitas beteiligen können. Als ersten Preis wird der GHC09 entweder das Sommerfest der siegreichen Kita besuchen, einen Hockey-Parcours aufbauen und betreuen oder er veranstaltet eine Aktiv-Lesung mit der Autorin von drei der sich in der GOSLARER HOCKEY BOX „zum Lesen“ befindlichen Büchern Sabine Hahn.
  • Die teilnehmenden Kitas erhalten die Möglichkeit, den Hockey-Platz des GHC09 zu nutzen und den Trainingsbetrieb unserer Schlümpfe, Wusel und Jugendmannschaften zu besuchen.
  • Der GHC09 trägt sämtliche Kosten für die Durchführung und die Teilnahme am
    Kita-Hockeylehrgang sowie für die der GOSLARER HOCKEY BOX, den Malwettbewerb und für die Autorenlesung.
  • Die Kitas sichern eine regelmäßige Nutzung der GOSLARER HOCKEY BOX sowie eine regelmäßige Teilnahme am Malwettbewerb zu. Der GHC09 freut sich über freigegebene Fotos für seine sozialen Medien.
  • Den Kitas entstehen keine Kosten.
So sieht es aus: Das Schild, das die am Projekt teilnehmenden Goslarer Kitas überreicht bekommen. Es soll den Eingangsbereich der Kitas zieren und sichtbar machen, dass die Kita mit der GOSLARER HOCKEY BOX an GOSLAR SPIELT HOCKEY ! teilnimmt.

»GOSLARER HOCKEY BOX« – Die Kitas

Die Kitas legen als erste Stufe in unserem Bildungssystem das Fundament für eine erfolgreiche Zukunft der Kinder. Dabei kommt den Kitas in Zeiten, in denen häufig beide Erziehungsberechtigten berufstätig sind und ihren Kindern daher nur schwierig Vereins- und Mannschaftssport näherbringen können, eine besondere Verantwortung zu. Zudem stehen Kitas heute vor der zusätzlichen besonderen Herausforderung, Themen wie Inklusion und Integration abdecken zu müssen. Hier will Hockey ein attraktives und pädagogisch wertvolles Angebot sein. Der Goslarer Hockey Club 09 e.V. will durch das Projekt GOSLARER HOCKEY BOX die herausragende Arbeit unserer Goslarer Kitas würdigen und sie sehr gerne durch qualifizierte Ausbildung, hochwertiges Material und pädagogisch durchdachte Hilfestellungen unterstützen. Denn kaum etwas fördert die soziale Kompetenz, die gegenseitige Rücksichtnahme und somit auch Inklusion und Integration mehr als die Erfahrung, Sport als Teil einer Mannschaft zu betreiben, die nur funktionieren und erfolgreich sein kann, wenn alle Teil des Teams sind, aufeinander achten und wechselseitig von den Stärken der anderen profitieren und die Schwächen des einen oder anderen kompensieren.


»GOSLARER HOCKEY BOX« – Der Kita-Hockeylehrgang

Der Kita-Hockeylehrgang ist eine vom Deutschen Hockey-Bund e.V. neu konzipierte und ein exklusiv auf das Projekt »GOSLARER HOCKEY BOX« ausgerichtetes Format. Diese Ausbildungsveranstaltung richtet sich an engagierte Erzieherinnen und Erzieher. Mit dem Kita-Hockeylehrgang werden auch bislang nicht mit dem Hockey Sport Vertraute unter professioneller Leitung in die Lage versetzt, Kindern den Spaß am Hockey und den richtigen und sicheren Umgang mit dem Schläger zu vermitteln. Konkret werden u.a. die in der GOSLARER HOCKEY BOX „zum Spielen“ enthaltenen Übungen unter Anleitung detailliert durchgeführt. Der Deutsche Hockey-Bund e.V. hat die Durchführung eines exklusiv für Goslar veranstalteten Kita-Hockeylehrgangs in Goslar bereits zugesagt.


»GOSLARER HOCKEY BOX« – Zum Malen

Die Konzeptionierung erfolgte in Zusammenarbeit mit Lehrkräften aus der Erzieherausbildung; die professionelle Umsetzung realisierte der Mindener Grafiker Wolfgang Schneider.

Beim kreativen Gestalten liegt der Schwerpunkt auf der Förderung bestimmter Eigenschaften und Fähigkeiten in verschiedenen Kompetenzbereichen. Es werden beim kreativen Gestalten motorische, kognitive, soziale und emotionale Kompetenzbereiche des Kindes angesprochen, wobei jedes Kind sich in seinem Tempo individuell entwickelt. Produktorientierte Bildungsarbeit, wie das Ausmalen von Aggi, bietet den Kindern Möglichkeiten zur Kompetenzerweiterung. Deshalb sind die Malvorlagen individuell passend zum jeweiligen Entwicklungsalter der Kinder erstellt worden:

In der GOSLARER HOCKEY BOX „zum Malen“ sind Malvorlagen mit klaren einfachen Formen enthalten. Diese sind für die jüngeren Kindergartenkinder (3-4 Jahre) entworfen worden. Das Wiedererkennen des Maskottchens, des Hockeyschlägers, Hockeytors oder des Balls ist jeweils eine kognitive Leistung. Entscheidungen für eine bestimmte Farbwahl kann für das Kind mit dem Erlernen von Farben einhergehen oder selbstbestimmt passieren. Motorisch wird beim Ausmalen die Auge-Hand-Koordination und Feinmotorik beansprucht, auch wenn die Kinder in diesem Alter meistens über die Linien hinweg malen. Hier steht eher das Tun und Ausprobieren der Materialien im Vordergrund.

In der GOSLARER HOCKEY BOX „zum Malen“ sind Malvorlagen mit Figuren, Figuren mit Details, z.B. mit Hockeyschläger, und Figuren mit Hintergrundmotiven, z.B. Hockeyplatz, enthalten. Diese sind für die Kindergartenkinder zwischen 5-6 Jahren entworfen worden. Das Wiedererkennen des Maskottchens mit Hockeyschläger, Hockeytor oder auf dem Hockeyplatz ist eine anspruchsvolle kognitive Leistung im Projekt, die Sprechanlässe über Erlebtes im Projekt bieten können. Beim Ausmalen wird hier in der Farbauswahl gern von Kindern auf die Realität oder Vorlagen zurückgegriffen; die Auswahl der Farben der Stifte, die der GOSLARER HOCKEY BOX „zum Malen“ beiliegen, sind entsprechend gewählt. Die Figur-Grund-Wahrnehmung (das Unterscheiden von Vordergrund und Hintergrund) wird beansprucht. Die Realität kann durch die Kinder möglichst gleich oder ähnlich im Ausmalbild gestaltet werden. Die durch die produktorientierte Bildungsarbeit geförderte Fähigkeit, die Bewegung der Hand mit den Augen zu führen, ist notwendig für das freie Zeichnen und dient der Schreibvorbereitung. Die korrekte Stifthaltung kann hier beim Ausmalen geübt werden.

In der GOSLARER HOCKEY BOX „zum Malen“ sind weiterhin Malvorlagen mit kleinen Aufgaben. Diese sind für Vorschulkinder (6 Jahre) geeignet. Das Ausmalen dient hier eher als Entspannung für die Kinder. Im Vordergrund dieser Malvorlagen sind kleine Bildungsanlässe:

  • Sportgeräte erkennen, die zum Hockey gehören oder nicht,
  • Sportgerät durch Malen nach Zahlen ergänzen,
  • Zählen von Toren auf dem Hockeyfeld und auf dem Vereinsgelände.

»GOSLARER HOCKEY BOX« – Das Hockey

In der heutigen Zeit, in der immer mehr Fitnessstudios gegründet werden und Sportvereine größte Schwierigkeiten bei der Meldung von spielfähigen Mannschaften haben und dies z.T. nur durch Spielgemeinschaften realisieren können, geht aus unserer Sicht ein wesentlicher Aspekt in der Sozialisierung unserer Gesellschaft verloren: Anstatt sich mit allen damit verbundenen Schwierigkeiten und Herausforderungen auf Mitspielerinnen und Mitspieler einzulassen und z.B. Verbindlichkeiten zu zeigen und einzufordern, finden Trainingseinheiten unabhängig vom Wochentag, unabhängig von der Tageszeit, unabhängig vom Übungsleiter und unabhängig von anderen Menschen in Fitnessstudios alleine und für sich statt. Dieser sozialen Armut wollen wir als Verein entgegenwirken. Und Hockey kann das, denn Hockey ist nicht irgend eine Mannschaftssportart, sondern die erfolgreichste in Deutschland![i] Den Teamgeist der Kinder und Jugendlichen zu fördern hat für uns höchste Priorität. Auf Ziele zusammen hinzuarbeiten, sie gemeinsam zu erreichen oder auch zu scheitern, bringt den Kindern und Jugendlichen Erfahrungen, die weit über den Sport hinaus Bestand haben. Und Hockey ist noch mehr, denn Hockey ist auch durch das notwendige Erlernen motorischer Fähigkeiten eine anspruchsvolle Sportart.

[i] Die Herren- und Damennationalmannschaften erzielten neben vielen weiteren Silber- und Bronzemedaillen sowie zweiten und dritten Plätzen auf dem Feld insgesamt fünf olympische Goldmedaillen, vier Weltmeistertitel und zehn Europameistertitel sowie in der Halle fünf Weltmeistertitel und neunundzwanzig Europameistertitel.

Siehe dazu: http://www.hockey.de/VVI-web/default.asp?lokal=DHB&menue=/VVI-web/menue-events.asp&innen=/VVI-web/Faszination/Historie/Historie-Start.asp&seite=1 vom 20.07.2017